04125 3989923  AM ALTENFELDSDEICH 16, 25371 SEESTERMÜHE

Management anlagenbezogener Pflichten

Anlagen an einem Industriestandort

Management anlagenbezogener Pflichten

Unter Management anlagenbezogener Pflichten ist die Identifikation und Überwachung von anlagenbezogenen Pflichten und Terminen sowie die Planung, Steuerung und Kontrolle der Maßnahmen zur Erfüllung dieser Pflichten zu verstehen.

Ziel eines solchen Pflichtenmanagements ist die ordnungsgemäße Wahrnehmung der Betreiberverantwortung in Hinblick auf

  • ordnungsgemäßen Betrieb,

  • Instandhaltung,

  • fristgerechte Durchführung der gesetzlichen Prüfungen und

  • Behebung sicherheitsrelevanter Mängel.

In Kombination mit einer entsprechenden Dokumentation kann das Pflichtenmanagement sowohl die Wahrnehmung der Pflichten unterstützen, als auch im Schadensfalle die Exkulpation erleichtern.

Das Pflichtenmanagement kann in ein Instandhaltungsmanagementsystem integriert sein. Hinsichtlich organisatorischer Betreiberpflichten in anderen Handlungsbereichen kann das anlagenbezogene Pflichtenmanagement allerdings keinen wirksamen Beitrag zur Exkulpation leisten.

Wie bereits an anderer Stelle angemerkt, sind anlagenbezogene Pflichten und alle weiteren notwendigen Maßnahmen zur funktionellen Sicherheit von Anlagen, Bauwerken usw. bezüglich der Organisation ihrer Durchführung nicht voneinander trennbar. Sie sollten ohnehin gemeinsam z.B. mit Hilfe eines CAFM-Systems administriert werden. Wenn es hier also um Pflichten geht, dann bedeutet das „zwingende“ Ausführung, während alle anderen Parallelmaßnahmen, wie beispielsweise die der Instandhaltung, sich aus betrieblicher Notwendigkeit herleiten.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf Alle erlauben erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unseren Cookies-Einstellungen.